Zentangle Terminologie

oder:

Was heißt denn das?

Es gibt inzwischen eine Reihe von Büchern über Zentangle auf dem deutschen Markt. Leider wurden diese Bücher zum Teil von Menschen übersetzt, die sich mit Zentangle nicht auskannten. Und so wurden Kacheln zu „Bögen“ und Fäden zu „Flächenteilern“. Die hier verwendeten Begriffe habe ich nach Rücksprache mit Rick Roberts aus dem Englischen übersetzt und hoffe, dass sie trotz der in den Büchern verwendeten „falschen“ Begriffe Verbreitung finden werden.

Tangeln

Das Verb, das wir dafür verwenden, wenn wir nach der Zentangle-Methode Kunst machen.

 

Zentangle-Kacheln

Theoretisch kann man zwar auf allem tangeln, was einem zwischen die Finger kommt, normalerweise benutzen wir dafür allerdings die traditionellen Zentangle-Kacheln. Das sind kleine Bögen (9 x 9 cm) von hochwertigstem Papier. Durch die sehr gute Qualität unseres Arbeitsmaterials machen wir das Tangeln zu etwas besonderem und geben unserer Arbeit mehr Wertschätzung.

kacheln

Original Zentangle-Kacheln

 

Tile

Der englische Begriff für die Kacheln, auf denen wir bevorzugt arbeiten.

 

Faden

Mithilfe des Fadens wird die Fläche der Zentangle-Kacheln unterteilt. Wir machen ihn mit einem Bleistift. Der Faden zieht sich wie „ein roter Faden“ durch unser Bild.

 

String

Der englische Begriff für den Faden, der unser Bild strukturiert.

 

Tanglemuster bzw. Tangle
Der erste Entwurf meines Lieblingsmusters Balloya

Der erste Entwurf meines Lieblingsmusters Balloya

Das sind die wunderschönen Muster, mit denen wir die Flächen ausfüllen, die wir durch den Faden kreiert haben. Obwohl alle Tangles Muster sind, sind nicht alle Muster Tangles.

Manche Muster sind einfach zu komplex, um sie als Tanglemuster verwenden zu können, z.B. keltische Muster.

 

Tangle-Variation

Eine Abwandlung eines Tanglemusters oder eine Kombinantion von zwei oder mehr Tanglemustern, um ein neues Muster zu bilden. Auf English gibt es dafür den schönen Begriff Tangleation.

 

Mosaik

Ein Mosaik entsteht, wenn man mehrere fertige Zentangle-Kacheln zusammen vor sich legt. Das machen wir gerne im Rahmen unserer Kurse und der Anblick ist immer absolut umwerfend!

 

CZT

Das ist die Abkürzung für Certified Zentangle Teacher. Zentangle ist so viel mehr, als man es in einem Buch oder auf einer Internetseite darstellen kann. Die zertifizierten Zentangle Trainer (CZTs) haben ihre Ausbildung bei Rick Roberts und Maria Thomas persönlich absolviert und können euch die ganze Schönheit von Zentangle näher bringen. Da Zentangle auch in Deutschland eine eingetragene Marke ist, dürfen nur CZTs Zentangle-Kurse geben.

 

ZIA

Das steht für Zentangle Inspired Art, also von Zentangle inspirierte Kunst, und meint grob gesehen alles, was über die traditionellen Kacheln hinausgeht. Das kann eine Zeichnung sein, ein betangelter Schuh, oder ein riesiges Gemälde mit Zentangle-Elementen. Im Gegensatz zum traditionellen Zentangle kann ZIA auch Objekte und Personen darstellen.

 

Ein Beispiel für ZIA.

Ein Beispiel für ZIA



Lies weiter:
Oder zurück zu